| Uhr
  Karte(n) für  

Die Häschenschule - Jagd nach dem goldenen Ei

Regie: Ute von Münchow-Pohl
Kinderfilm/Animation | Deutschland | 2017 | FSK: 0 , empfohlen ab 6 Jahren | 76 min

Ute von Münchow-Pohl adaptiert den Kinderbuchklassiker „Die Häschenschule“ für die Kinoleinwand. Ihr charmanter Animationsfilm modernisiert die 1914 publizierte Vorlage und schafft es, deren märchenhaften Charme zu erhalten.

Während in der malerisch im Wald gelegenen Häschenschule das Leben und vor allem die Vorbereitungen auf das Osterfest ihren beschaulichen Weg gehen, ist das Hasenleben in der Stadt etwas aufreibender. In einem Verhau unter einer Straße hat der Stadthase Max es sich mehr schlecht als recht gemütlich gemacht und eifert mit seinen Kumpels darum, der coolste Hase des Reviers zu sein. Für altmodische Dinge wie Ostereier, Schule und Regeln hat Max nur Verachtung übrig, doch das Schicksal wird ihn bald auf einen anderen Weg führen.

Nach einem verunglückten Ausflug auf einem Modellflugzeug, landet er in der Häschenschule und ist erst einmal irritiert über die artigen, braven Schüler, die gehorsam den Worten des alten Lehrers Eitelfritz lauschen. Wohl oder übel muss Max sich jedoch den angehenden Osterhasen anschließen, denn im Wald leben fiese Füchse, die es nicht nur auf die Hasen abgesehen haben, sondern vor allem auf das Goldene Ei. Dieses Ei ist es, dass den Hasen das Recht gibt, die Menschen mit Ostereiern zu versorgen, was sie gleichzeitig zu beliebten und geschätzten Wesen macht. Das wären die Füchse auch gern und so hecken Fuchsmutter Ruth und ihre drei Fuchsjungen einen Plan aus, um an das Goldene Ei zu kommen.

Schandauer Str. 73 | Dresden | T 0351. 310 37 82
Wir sind Mitglied von